• Kontakt: Tel. +49 (0) 7483/1079 oder Mail info@merz-sapori.de
  • Geniestr. 24 - 72160 Horb-Mühringen
  • kostenloser Versand ab 120€ Warenwert
  • Klimaneutraler Versand
  • Kontakt: Tel. +49 (0) 7483/1079 oder Mail info@merz-sapori.de
  • Geniestr. 24 - 72160 Horb-Mühringen
  • kostenloser Versand ab 120€ Warenwert
  • Klimaneutraler Versand
Grifalco-della-Lucania

Azienda Agricola Grifalco s.r.l. - Località Piani di Camera - 85029 Venosa (PZ) - Italien

Im Januar 2011 machte Cecilia, die Frau von Fabrizio Piccin, mich auf Ihr Weingut in der Basilikata aufmerksam,

welches ich baldmöglichst mit großer Erwartung besuchen wollte,

da Fabrizio schon seit 20 Jahren Spitzenweine auf dem Weingut Salcheto in der Toskana

mit großem Erfolg produzierte. 2003 verließ er das Weingut, um sich einer neuen Herausforderung

zu stellen. Diese fand er in der Basilikata im Vulture-Gebiet, benannt nach dem erloschenen Vulkan im Norden

der Region, wo der Weinbau mit der Traubensorte Aglianico, welche kräftige und langlebige Weine liefert,

eine lange Tradition besitzt. Nicht zuletzt auch wegen der geringeren Kosten,

Weinberge zu erwerben und des hervorragenden Potenzials, das in der Region noch steckt.

Im Juni 2011 besuchte ich die Kellerei zum ersten Mal, wo ich von Fabrizio und seinem Sohn Lorenzo empfangen wurde.

Damals studierte Lorenzo noch Önologie an der Universität im piemontesischen Alba und konnte seinem Vater

in Venosa nur helfen, wenn es die Zeit zugelassen hatte. Bei unserem gemeinsamen Besuch im Juli 2016

wurden wir nun von Lorenzo und seinem jüngeren Bruder Andrea empfangen,

welche heute die kreativen Köpfe im Hause Grifalco sind und in die Fußstapfen ihres Vaters getreten sind.

Leider sind die Beiden nun seit Anfang 2019 komplett auf sich gestellt, nach dem viel zu frühen Tod von Fabrizio.

Grifalco-della-Lucania

2004 produzierte Fabrizio den ersten Wein in diesem Gebiet, zu dieser Zeit noch in

einer gemieteten Kellerei in Melfi. Die heutige Kellerei, welche 2006 fertig gestellt wurde, befindet sich mitten

in den Weinbergen von Venosa. Mittlerweile werden vier reinsortige Aglianico produziert, sowie seit 2014 ein ausgezeichneter Rosato aus Aglianico-Trauben. Alle vier Rotweine besitzen einen anderen Charakter,

aber die Fruchtigkeit und Mineralität mit einer ausgeprägten angenehmen Säure besitzen alle vier,

was uns besonders an den Weinen gefällt.

Außerdem sind es Weine, selbst der Basiswein Gricos, mit einem erheblichen Lagerpotenzial.

Man kann es kaum erwarten, was nach vielen Jahren für ein Potenzial in den Weinen steckt.

Grifalco-della-Lucania

Derzeit werden 18ha Rebenland bewirtschaftet.

Die Lage in Venosa befindet sich auf einer Hochebene auf

ca. 400m ü.d.M. und

ist bepflanzt mit Reben, die vor 13 und 15 Jahren gepflanzt wurden,

mit einer Rebendichte von 4.500 Rebstöcken pro Hektar

und einem Ertrag von ca. 75 Doppelzentner Trauben pro Hektar. Außerdem wurden

dort 2004 weitere 3 ha Reben gepflanzt, mit einer Rebendichte

von 8.500 Rebstöcken pro Hektar.

Die etwas höher gelegene Lage in Maschito auf ca. 550m ü.d.M. ist bepflanzt mit Reben,

die vor 10 Jahre gepflanzt wurden, mit einer Rebendichte von 4.500 Rebstöcken pro Hektar und einem Ertrag von

ca. 75 Doppelzentner Trauben pro Hektar. Des Weiteren befinden sich hier Reben,

die vor über 60 Jahren gepflanzt wurden mit einer Rebendichte von 9.000 Rebstöcken pro Hektar,

welche für damalige Verhältnisse in Italien eine hohe Rebendichte war. In Ginestra befindet sich die kleinste Lage

der Kellerei auf einer Höhe von ca. 560m ü.d.M.

mit einem 1,8ha. Die Reben wurden vor über 60 und 80 Jahren gepflanzt,

mit einer Rebendichte von 9.000 Rebstöcken pro Hektar und einem Ertrag von ca. 60 Doppelzentner Trauben pro Hektar.

Grifalco-della-Lucania

Das Motiv, welches das Logo der Kellerei darstellt,

fanden Sie auf einem tausend Jahre alten Teller in dem Museum in Lagopesole.

Cecilia meinte, dieses Motiv passt perfekt zu uns. Der Vogel ist ein Fabeltier,

eine Mischung aus einem Falken und einer Taube und das Wahrzeichen von Montepulciano,

wo wir 20 Jahre Wein produzierten, ist auch ein Fabeltier und der Falke das Symbol von Friedrich II.,

welcher im Gebiet der Basilikata herrschte, somit ist die Symbiose zwischen der alten und

neuen Wirkungsstätte hergestellt. Der Name Grifalco della Lucania setzt sich zusammen

aus Gri von Grifone (Greif) und Falco (Falke) und Lucania ist der ursprüngliche Name der Basilikata.

Zur Seite von der Kellerei Grifalco della Lucania

Grifalco della Lucania

Sortieren nach:
Gricos Aglianico del Vulture DOC 2017

Gricos Aglianico del Vulture DOC 2017

(1 l = 12,80 €)

9,60 €

10,60 €

Auf Lager
Grifalco Aglianico del Vulture DOC 2011

Grifalco Aglianico del Vulture DOC 2011

(1 l = 14,53 €)

10,90 €

11,90 €

Auf Lager
Grifalco Aglianico del Vulture DOC 2013

Grifalco Aglianico del Vulture DOC 2013

(1 l = 15,87 €)

11,90 €

Auf Lager
Grifalco Aglianico del Vulture DOC 2016

Grifalco Aglianico del Vulture DOC 2016

(1 l = 17,20 €)

12,90 €

Auf Lager
Damaschito Aglianico del Vulture Superiore DOCG 2015

Damaschito Aglianico del Vulture Superiore DOCG 2015

(1 l = 27,87 €)

20,90 €

Auf Lager
Daginestra Aglianico del Vulture Superiore DOCG 2015

Daginestra Aglianico del Vulture Superiore DOCG 2015

(1 l = 28,53 €)

21,40 €

Auf Lager
Daginestra Aglianico del Vulture DOC 2011

Daginestra Aglianico del Vulture DOC 2011

(1 l = 25,87 €)

19,40 €

Auf Lager